Fortbildung Notfallmedizin BwK

Fortbildung im Herbst

Rechtzeitig vor den Sommerferien möchten wir auf die geplanten notfallmedizinischen Fortbildungen im Herbst hinweisen. Gleich im September wird Tom Schneider aus der eigenen Abteilung über seine Hospitation als Rettungsassistent in Südafrika berichten. Im Oktober kommt PD Dr. Buschmann von der Rechtsmedizin der Charité in Berlin und wird uns berichten, welche Todesfälle bei Traumapatienten vermeidbar gewesen…

Eckpunktepapier 2016

Eckpunktepapier 2016

Nach langer Überarbeitung ist nun das Eckpunktepapier 2016 zur notfallmedizinischen Versorgung der Bevölkerung in der Fachzeitschrift NOTFALL & RETTUNGSMEDIZIN erschienen: Fischer M, Kehrberger E, Marung H, Moecke H, Prückner S, Trentzsch H, Urban B, Fachexperten der Eckpunktepapier-Konsensus-Gruppe. Eckpunktepapier 2016 zur notfallmedizinischen Versorgung der Bevölkerung in der Prähospitalphase und in der Klinik. Notfall RettMed 2016,  (PDF)…

Auch in diesem Jahr findet wieder ein European Trauma Course zur interdisziplinären Versorgung schwerverletzter Patienten mit einem Schockraum-Team statt. Erstmals werden wir den bisher international gehaltenen Kurs ganz auf deutsch anbieten. European Trauma Course Ulm

European Trauma Course 2016

Auch in diesem Jahr findet am Bundeswehrkrankenhaus Ulm wieder ein European Trauma Course zur interdisziplinären Versorgung schwerverletzter Patienten mit einem Schockraum-Team  statt. Termin für den gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft in Bayern tätiger Notärzte (agbn) und dem ERC-Kurszentrum Ulm organisierten Kurs ist der 18.-20. November 2016. Auf vielfachen Wunsch werden wir den bisher international gehaltenen Kurs…

Zu Lande, zu Wasser, in der Luft

Praktische Übungen für Studenten

„Zu Lande, zu Wasser, in der Luft“ – Praktische Übungen in der Notfallmedizin ist ein Wahlkurs für Studenten der Medizin überschrieben, der auch im in diesem Sommersemster auf großes Interesse bei den Ulmer Studenten stieß. Mit Unterstützung der Ulmer Feuerwehr, der Höhenrettungsgruppe, der DLRG Ulm und vielen Dozenten der Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin des…

C-MAC PM II Notarzt

Bedeutung eines erfolgreichen ersten Intubationsversuchs

International haben verschiedene Autoren in den vergangenen Jahren zeigen können, dass das Risiko für unerwünschte Ereignisse (adverse events) während der endotrachealen Intubation zunimmt. Dazu gehören relevante Abfälle der Sauerstoffsättigung, Verletzungen und schließlich auch Fehlintubationen. Die Bedeutung des erfolgreichen ersten Intubationsversuchs (First Pass Success – FPS) in der Notfallmedizin ist deshalb Thema einer Arbeit von mehreren…

CMC 2016

„Großartige internationale Plattform“

„Die CMC-Conference ist eine großartige internationale Plattform, um sich über das Thema taktische Medizin auszutauschen“ – Diese Aussage eines der fast 1400 Teilnehmer, die die im wesentlichen von traumateam, dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm und der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie (DGWMP) organisierten Combat Medical Care Conference, wurde so oder ähnlich vielfach getroffen. Wie immer hat…

Fortbildung traumateam

Fortbildung Notfallmedizin im Juli

Seit über drei Jahren ist der Rettungshubschrauber in London mit Erythrozytenkonzentraten ausgestattet. Allerdings fliegen die Kollegen dort ausschließlich für Traumapatienten. Ist dieses Konzept auch in Deutschland möglich. Seit CRASH-2 wird Tranexamsäure zunehmend auch prähospital eingesetzt – sind wir damit zu großzügig, oder müssten wir sogar Fiibrinogen schon vor Erreichen des Schockraums applizieren. Fragen auf die…